Die Ausfuhr von Abfällen in Europa

…unterliegt verschiedenen Vorschriften und Beschränkungen, um die grenzüberschreitende Verbringung von Abfallstoffen zu regeln und zu kontrollieren. Die Europäische Union hat spezifische Richtlinien und Verordnungen erlassen, um den Export und die Entsorgung von Abfällen innerhalb ihrer Mitgliedsstaaten zu regeln.

Zu den wichtigsten Vorschriften und Grundsätzen im Zusammenhang mit der Ausfuhr von Abfällen in Europa gehören:

Source : https://eecentre.org/partners/the-basel-convention-on-the-control-of-transboundary-movement-of-hazardous-wastes-and-their-disposal/

Basler Konvention: Das Basler Übereinkommen über die Kontrolle der grenzüberschreitenden Verbringung gefährlicher Abfälle und ihrer Entsorgung ist ein internationaler Vertrag, der die Verbringung gefährlicher Abfälle zwischen den Ländern kontrollieren soll. Mehrere europäische Länder sind Vertragsparteien dieses Übereinkommens, das Richtlinien für die Ausfuhr und Einfuhr gefährlicher Abfälle festlegt.

Europäische Abfallverbringungsverordnung: Die Europäische Union hatte ihre eigenen Vorschriften für die Verbringung von Abfällen innerhalb der EU und die Ausfuhr von Abfällen in Nicht-EU-Länder. Die Verordnung über die Verbringung von Abfällen (WSR) sollte sicherstellen, dass Abfälle ordnungsgemäß und sicher gehandhabt und entsorgt werden, um Umwelt- und Gesundheitsrisiken zu minimieren.

Abfallhierarchie: Die EU-Abfallhierarchie ordnet die Abfallbewirtschaftungspraktiken in der folgenden Reihenfolge an: Vermeidung, Wiederverwendung, Recycling, Verwertung und Entsorgung. Diese Hierarchie soll das Abfallaufkommen verringern und Recycling und Verwertung gegenüber der Entsorgung fördern.

Verfahren der vorherigen Zustimmung nach Inkenntnissetzung: Für bestimmte Arten von Abfällen, einschliesslich gefährlicher Abfälle, ist ein Verfahren der vorherigen Zustimmung nach Inkenntnissetzung erforderlich, bevor sie in ein anderes Land ausgeführt werden können. Bei diesem Verfahren muss vor der Verbringung der Abfälle die Zustimmung des Bestimmungslandes eingeholt werden.

Illegale Abfallverbringungen: Die EU verfügte über strenge Sanktionen und Durchsetzungsmechanismen zur Bekämpfung illegaler Abfallverbringungen, die die Umwelt und die öffentliche Gesundheit schädigen können. Dazu gehörten auch Inspektionen von Abfallverbringungen, um die Einhaltung der Vorschriften zu gewährleisten.

Bitte beachten Sie, dass sich die Vorschriften und die Politik in Bezug auf die Bewirtschaftung und den Export von Abfällen im Laufe der Zeit ändern können und dass es zu neuen Entwicklungen kommen kann. Informieren Sie sich unbedingt über die neuesten in Europa oder in den verschiedenen europäischen Ländern geltenden Vorschriften. Sie können sich an die zuständigen staatlichen Stellen wenden, z. B. an die Europäische Umweltagentur.

Für aktuelle Informationen über die Schweiz klicken Sie bitte hier:

https://www.bafu.admin.ch/bafu/de/home/themen/abfall/fachinformationen/abfallpolitik-und-massnahmen/grenzueberschreitender-verkehr-mit-abfaellen–gilt-fuer-das-fuer.html

Was halten Sie von diesem Artikel?

Haben Sie weitere Fragen?

Nächster Artikel über die administrativen Aspekte des Abfallgeschäfts – die Notifizierungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert